von

Klimaschutz bei Federkiel & Friends

Wir Sind Nicht Nur Klimaneutral – Wir Sind Sogar Klimapositiv

Wald mit Klimazertifikat

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht.
Mahatma Gandhi

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Auch wir als Unternehmen sehen unsere Verantwortung und haben uns deshalb Mitte 2021 klimapositiv gestellt.

Dazu wurden alle Treibhausgasemissionen, die wir durch die Tätigkeiten unseres Unternehmens verursachen, erfasst. Durch den Erwerb von 56 Klimaschutz-Zertifikaten konnten wir uns im Anschluss nicht nur klimaneutral, sondern sogar klimapositiv stellen. Das heißt, wir kompensieren die doppelte Menge an CO2, die wir ausstoßen.

Mit diesen Zertifikaten werden Klimaschutzprojekte gefördert – nach dem Prinzip der im Kyoto-Protokoll beschriebenen CO2-Kompensation.

Wie funktioniert das mit den Zertifikaten?

Jede unserer Aktivität – selbst wenn wir nur atmen - hinterlässt einen CO2-Fußabdruck. Die eine mehr, die andere weniger. Diese sogenannte CO2-Bilanz - also die Menge an treibhausgaswirksamen Emissionen - die Menschen, Unternehmen oder Produkte hinterlassen, lässt sich genau berechnen. Für Unternehmen zeigt diese Berechnung des CO2-Fußabdruckes exakt auf, welche Geschäftsbereiche besonders emissionsreich und wo Optimierungen möglich sind. Unvermeidbare Emissionen können im nächsten Schritt kompensiert werden. Dies geschieht mit dem Kauf von Zertifikaten, die Klimaschutzprojekte unterstützen. So wird das Unternehmen klimaneutral.

Das Prinzip des Klima-Dreiklangs: Vermeiden, reduzieren, kompensieren.

Dort fördern, wo der Wirkungsgrad am höchsten ist

Natürlich können auch hierzulande Klimaschutzprojekte gefördert werden – auch das ist sinnvoll und wichtig. Allerdings sind über das Kyoto Protokoll die Industrieländer bereits zu Einsparungen verpflichtet.

Zudem ist der Wirkungsgrad von Klimaprojekten in Schwellenländern um ein Vielfaches höher als in den Industrienationen, deren Technik bereits sehr gut entwickelt und ausgereift ist. Mit den Fördergeldern gelingt auch in Entwicklungsländern der Transfer zu sauberen Technologien und nachhaltigem Wirtschaften.

Zudem sind diese Länder von den Folgen des Klimawandels am meisten betroffen, so dass die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. Darüber hinaus verbessern die Investitionen die Lebenssituation der Bevölkerung vor Ort. Ganz im Sinne der Agenda 2030, die sich für eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Entwicklung einsetzt.

Wer zertifiziert?

Für die Klimazertifizierung haben wir uns einen Partner gesucht, bei dem wir wissen, dass dessen Klimaschutz-Projekte international anerkannt und nach dem UN-CER, VDS(+CCB) Standard zertifiziert sind. Bitte fragen Sie uns jetzt nicht nach der genauen Bedeutung jedes Kürzels 😊.

Alle Projekte sind ebenfalls nach dem Goldstandard – der etwas selbsterklärender ist – zertifiziert: Dieser wurde 2003 vom WWF und anderen Umweltverbänden entwickelt und stellt sicher, dass nicht nur das Klima, sondern auch die Menschen mit den Projekten unterstützt werden.

CO2 AUSSTOSS – NICHT NUR AUSGLEICHEN, SONDERN ÜBERKOMPENSIEREN

Wenn wir etwas machen, dann richtig.

Für eine enkeltaugliche Welt haben wir nicht nur die Menge an Zertifikaten gekauft, die wir für eine Neutralitätsstellung benötigt hätten, sondern gleich die doppelte Menge.

56 Zertifikate des Projektes „VCS + CCBS Waldschutz Peru“ haben wir dafür erworben und damit die doppelte Menge der Treibhausgasemissionen unseres Unternehmens für 2021-2022 ausgeglichen.

Natürlich gilt auch bei uns: Vermeiden ist besser als kompensieren. So wurde uns von dem Prüfer attestiert, dass unser Büro mit unseren zehn Mitarbeitern bereits sehr gut aufgestellt und unser CO2 Ausstoß unter dem Durchschnitt liegt.

Was daran liegen könnte, dass wir:

• Homeoffice begrüßen,
• Geschäftstermine gerne auch Online organisieren – als Online-Agentur kein Problem,
• den Müll natürlich trennen,
• durch die digitalisierung der Büroprozesse Papier einsparen,
• Ökostrom beziehen
• Viele unserer Mitarbeiter mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren,

und überhaupt nachhaltig denken.

Mann umarmt Baum und macht ein Herz mit den Händen

Wir lieben Bäume
Man könnte auch sagen: Federkiel & Trees.

Deshalb war uns gleich klar, dass unser Klimaschutzprojekt ein Waldprojekt sein musste – haben wir doch bereits einen Unternehmenswald.

Über die Plattform Treedom, haben wir seit 2018 380 gepflanzt - als Geschenk für unsere Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner.

Unsere Klimazertifkate:
Für einen ganzheitlichen Ansatz zum Schutz des peruanischen Regenwaldes

Der Amazonas ist die Lunge unserer Erde. Diese zu erhalten und wieder aufzuforsten ist wesentlich für unser Ökosystem. Das durch unsere Klimazertifikate unterstützte Projekt schützt ein Naturschutzgebiet Perus in der Region Madre de Dios vor illegaler Abholzung. Gleichzeitig sichert es Kleinbauern eine Einkommensquelle durch eine nachhaltig durchgeführte Ernte von Paranüssen.

Das gesamte Projekt trägt zum nachhaltigen Schutz von ca. 300.000 Hektar Regenwald bei. Damit werden pro Jahr ca. 2 Mio. Tonnen Treibhausgasemissionen gespart.

Wir freuen uns, dazu einen kleinen Beitrag zu leisten.

Darüber hinaus erfüllt das Projekt sieben der 17 von den vereinten Nationen festgelegten Ziele für eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene:

Gegen Armut

Arbeitsplatzsicherheit und langfristige Einkommen für die Kleinbauern.

Geschlechtergleichheit

Bedeutender Anteil von Frauen in dem Projekt.

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Arbeitsplätze in der Forstwirtschaft und Einkommen durch Verkauf von Paranüssen.

Weniger Ungleichheit

Stärkung der Landrechte der Kleinbauern und damit weniger Ungleichheit.

Nachhaltiger Konsum und Produktion

Der nachhaltige Anbau von Paranüssen trägt zur Verringerung der Regenwaldabholzung bei.

Maßnahmen zum Klimaschutz

Pro ausgeglichener Tonne CO2 schützt das Projekt im Durchschnitt 2.000 Quadratmeter Amazonas-Regenwald.

Leben an Land

Schutz zahlreicher Vogel und Säugetierarten, Fisch-, Reptilien und Amphibienarten sowie Baum- und Pflanzenarten durch Erhalt des Regenwaldes.

DAS KÖNNEN SIE AUCH!

Auch Sie können den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens ausgleichen – mit der Förderung von Klimaschutzprojekten in Entwicklungs- und Schwellenländern. Damit schützen Sie nicht nur das Klima, sondern unterstützen auch die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs).

Und je mehr mitmachen, um so wahrscheinlich wird es, das 2° bzw. 1,5° Ziel aus dem Pariser Klimaabkommen zu erreichen.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen nicht nur Online-, sondern auch Nachhaltigkeits-Impulse für ein wertebasiertes Unternehmertum geben dürfen.

Gemeinsam für eine bessere Welt.

Zurück

Copyright 2021. Alle Rechte vorbehalten.

Einstellungen gespeichert