von

Optimierung im E-Mail Marketing

Symbole und Emojis als optischer Verstärker für Ihre Betreffzeile

Mit den Passenden und strategisch eingesetzten Symbolen können Sie die Öffnungsrate Ihrer Mailings steigern.

Sicher sind Ihnen auch schon die kleinen Icons im Mailbetreff begegnet. Das Ziel ist klar. Die Versender erhoffen sich mehr Aufmerksamkeit. Durch den Einsatz der kleinen bunten Bildchen im Betreff soll Neugier beim Leser geweckt werden und so die Öffnungsrate der Newsletter gesteigert werden. Außerdem lassen sich durch Symbole Emotionen besser transportieren und Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Worte. Soweit zur Theorie. Ob in der Praxis die Symbole wirklich die Öffnungsraten messbar steigern können ist umstritten, bzw. hängt stark von der Branche, dem Symbol und dem gewünschten Einsatz ab. Tipps und Tricks wie Sie die Effektivität Ihres E-Mails steigern können und auf was Sie beim Einsatz von Symbolen und Emojis im Newsletter Betreff achten sollten erfahren Sie in diesem Blog Artikel.

DIE RICHTIGEN SYMBOLE FINDEN

Woher bekomme ich Icons, Symbole und Emojis für mein E-Mail-Marketing?

Im Web finden sich zahlreiche Seiten mit Informationen und Listen zu den kleinen bunten Bildchen.
Hier zwei Beispiele:
https://unicode-table.com/de
https://emojipedia.org/

Auf beiden Seiten sehen Sie auf einen Blick die unterschiedlichen Kategorien und die beliebtesten Symbole und Emojis. Zudem wird Ihnen angezeigt, wie die Symbole und Emojis von den verschiedenen Systemen angezeigt werden. Am einfachsten ist es, wenn Sie in der Vorschau gleich das Symbol kopieren (Unicode verwenden!) und in den Betreff Ihres E-Mail-Programms zum Testen einfügen.

Abhängig von den verschiedenen E-Mail Clients und Browsern können die Emojis und Symbole automatisch durch den UTF-8 Zeichencode „übersetzt“ werden, wodurch die eigentlich einfarbigen Unicode-Symbole zu bunten Piktogrammen werden. Wenn ein Programm das Zeichen nicht übersetzen kann, wird es oft als einfaches Quadrat oder Fragezeichen dargestellt. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt vorher auf allen gängigen E-Mail Clients und Browsern testen und darauf achten, dass Ihr Betreff auch ohne das Symbol oder Emoji Sinn ergibt und die gewünschte Aussage trotzdem transportiert wird.

Grundsätzlich gilt: Die Bildchen sollten sparsam und nicht zu aggressiv eingesetzt werden. Sie sind immer dann gut, wenn sie die Kernaussage des Betreffs unterstreichen oder verstärken. Denken Sie immer daran, dass der Betreff darüber entscheidet, ob ein Empfänger Ihre E-Mail öffnet oder nicht und dass Ihnen hierfür ohnehin nur eine begrenzte Anzahl an Zeichen zur Verfügung steht.

DARSTELLUNG IN DEN E-MAIL CLIENTS TESTEN

Wie kann ich die Icons, Symbole und Emojis auf richtige Darstellung testen?

Wie bereits erwähnt können leider nicht alle Systeme die Symbole richtig interpretieren. In Ausnahmen werden die Zeichen auch überhaupt nicht dargestellt oder als Kasten oder Fragezeichen angezeigt. Als erstes sollten Sie also prüfen, mit welchen E-Mail-Clients Ihre Empfänger die Mailings öffnen. Eine entsprechende Statistik finden sie in jedem modernen E-Mail-Marketing System. Testen Sie dann auf diesen Systemen ob und wie die Symbole und Emojis anzeigt werden können. Eine Möglichkeit um eine Vorschau Ihrer Mails in einer Vielzahl verschiedener Browser zu erhalten bieten Ihnen E-Mail Systeme wie das von uns verwendete Evalanche. Alternativ nutzen wir zum Testen der Darstellung auch Tools wie https://www.litmus.com/.


Tipp für die Darstellung in E-Mail-Clients und Browsern.

Ältere Outlook Versionen sind besonders bekannt dafür, Symbole wie Emojis nicht anzuzeigen. Wenn viele Ihrer Abonnenten also vorwiegend mit älteren Outlook Versionen Ihre Mails öffnen, sollten Sie den Einsatz von Emojis in der Betreffzeile noch einmal überdenken. Das Gleiche gilt übrigens hier auch für Emojis in den Inhalten von Newslettern. Seit Outlook 2006 ist der Einsatz von Unicode Symbolen allerdings möglich. Outlook 365 hat den Weg der Darstellungsmöglichkeiten weiter geöffnet.

Kaum Probleme gibt es auch in den aktuellen mobilen Clients unter IOS oder Android. Auch G-Mail verarbeitet Icons, Symbole und Emojis nahezu problemlos. Tendenziell öffnen sich die Anbieter auch immer Stärker dem Thema.

Beispiele

Hier ein paar gute Beispiele effektiv angewendeter Symbole und Icons zur Verstärkung der Öffnungsraten und Interaktionen aus meiner Inbox:

➥ Teilnahme bestätigen - Nur noch 1 Klick
Verwendet für DOI-Mailings oder Anmeldebestätigungen

❤ Sind Sie mit unserem Service zufrieden 😍
Verwendet für eine Kundenumfrage. Kann man hier noch böse sein?

🌳Baum für Baum, für eine grünere Welt🌳
Verwendet von Treedom (Ein Anbieter für CO2 Ausgleich)

Neues Symbol, gleicher Service – Starten Sie mit und durch 🚀
Verwendet von Free Now zur Mitteilung der neuen Marke

🎥 Webinar-Aufzeichnung
Verwendet als Feedback nach einem Webinar

Zurück

Copyright 2021. Alle Rechte vorbehalten.

Einstellungen gespeichert